Sportler spenden 1300 Euro an die Hilfsgruppe

TV Stotzheim veranstaltete die dritte Beachvolleyball-Nacht  zugunsten der Hilfsgruppe Eifel – Das Bundesliga-Team aus Düren sponserte Trikots – Es gab tolle Preise zu gewinnen

Kall/Stotzheim – Besonders willkommene Gäste vom TV Stotzheim konnte Willi Greuel beim Monatstreffen begrüßen. Es waren der zweite Vorsitzende Christos Karamouzas und TV-Pressesprecher Lutz Dreesbach, die der Hilfsgruppe einen Spendenscheck über 1300 Euro brachten. Der Verein hatte in der Nacht vor dem Startschuss zur Euskirchener Burgenfahrt in den Erftauen eine Beachvolleyball-Nacht veranstaltet. Von nachmittags 17 Uhr bis nachts 2 Uhr habe das Turnier von mehreren Hobby-Mannschaften gedauert.

Es sei die dritte Beachvolleyball-Nacht zugunsten der Hilfsgruppe gewesen, berichtete Lutz Dreesbach. Man sei stolz darauf, aus man durch diese Aktionen der Hilfsgruppe bisher annähernd 5000 Euro habe spenden können. Auch in diesem Jahr sei der gesamte Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken sowie von Gewinnspielen in den Spendentopf geflossen.

Die Aktion sei zudem von Sponsoren unterstützt worden. Der Volleyball-Bundesligist „SWD Powervolleys“ (früher Evivo) aus Düren zum Beispiel habe Trikots gesponsert, das Fahrsicherheits-Zentrum Weilerswist ein ganztägiges Fahrsicherheits-Training. Unter anderem seien auch ein Rundflug mit einem Segelflugzeug sowie mehrere Bowling-Gutscheine zu gewinnen gewesen.

„Wir machen das gern für die Hilfsgruppe“ versicherte Lutz Dreesbach. Willi Greuel bedankte sich und räumte ein, dass der Verein das Geld ja auch für eine Tour oder für die eigene Jugendarbeit habe verwenden können. Dass die Volleyballer des TV das Geld an die Kaller Kinderkrebshilfe spende, zeuge von der sozialen Einstellung der Sportler.