NRW-Polizeimusiker kommen wieder

Am 14. Januar gastiert das NRW-Ensemble zum achten Mal im Gemünder Kursaal

zugunsten der Hilfsgruppe Eifel – Dirigent Scott Lawton dirigiert und moderiert – Kartenvorverkauf  beginnt

Die Hilfsgruppe Eifel rechnet wieder mit einem vollen Kursaal. Foto: Reiner Züll

Dirigent Scott Lawton dirigiert und moderiert beim Konzert des Orchesters. Foto. Reiner Züll

 

Kall/Gemünd – Zwei a usverkauften Konzerten der Bundeswehr-Bigband im Kulturkino Vogelsang zugunsten der Hilfsgruppe folgt bereits im Januar das nächste große Konzertereignis. Das Landespolizeiorchester NRW unter seinem Dirigenten Scott Lawton gastiert am Sonntagnachmittag, 14. Januar, um 17 Uhr, zum nunmehr achten Mal mit ihrem Neujahrskonzert zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Gemünder Kursaal. Der Karten-Vorverkauf beginnt am Montag, 11. Dezember.

Die Besucher erwartet erneut ein Konzert der Spitzenklasse. Bisher haben die Polizeimusiker um Dirigent Scott Lawton annähernd 30.000 Euro für den Kaller Förderkreis eingespielt. Das Ensemble spielt Werke bekannter Komponisten. Die Moderation des Konzertes liegt auch diesmal in den Händen von Dirigent Scott Lawton. Einlass zu dem Konzert, das unter der Schirmherrschaft von Landrat Günter Rosenke steht, ist um 16 Uhr.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 12 Euro, an de Abendkasse 15 Euro. Da bisher alle Konzerte der Polizeimusiker in Gemünd ausverkauft waren, ist damit zu rechnen, dass es an der Abendkasse keine Karten mehr gibt.

Karten im Vorverkauf sind ab dem 11. Dezember erhältlich im Kurparkrestaurant in Gemünd, in der Buchhandlung Wachtel in Gemünd, in der Postagentur in Schleiden, in der Buchhandlung Schwinning in Gemünd, im Rewe-Center in Kall du im Internet unter karten.hilfsgruppe-eifel.de.

www.kinderkrebshilfe-eifel.de