Heeresmusiker spielen für die Hilfsgruppe

Das Heeresmusikkorps Koblenz spielt am Mittwoch, 25. April, in Bad Münstereifel auf – Ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für die Hilfsgruppe Eifel – Das 60-köpfige Ensemble hört auf der Kommando von Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe – Kartenvorverkauf beginnt – Bus-Shuttle-Service

Kall/Bad Münstereifel – Als „Konzertereignis des Jahres“ bezeichnete Willi Greuel, der Vorsitzende der Hilfsgruppe Eifel, das Gastspiel des Heeresmusikkorps Koblenz, das am Mittwochabend, 25. April, in der Heinz-Gerlach-Halle in Bad Münstereifel ein Konzert zugunsten der Hilfsgruppe Eifel gibt. Es ist quasi ein nachträgliches Geschenk zum 25-jährigen Bestehen, das die Hilfsgruppe im vergangenen Jahr gefeiert hat, berichtete Greuel bei der Vorstellung des Konzertes im roten Rathaus in Bad Münstereifel.

Die Bürgermeisterin der Kurstadt, Sabine Preiser-Marian ist Schirmherrin des Konzertes und froh darüber, dass eine solche Veranstaltung für die Hilfsgruppe in Bad Münstereifel stattfinde. Sie sei auch froh darüber, Schirmherrin dieser Benefiz-Veranstaltung zu sein. Sie selbst habe sich bei einer Aktion der Hilfsgruppe typisieren lassen und wünsche sich, dass die Eifeler Bevölkerung den Förderkreis weiter unterstütze.

Das Konzert in Bad Münstereifel ist das nunmehr vierte, dass das Heeresmusikkorps Koblenz zugunsten der Hilfsgruppe Eifel gibt. Das verwundert nicht, stammten doch mit dem Osterstleutnant Thomas Klinkhammer aus Golbach (1992 bis 2003) und dem Oberstleutnant Robert Kuckertz aus Euskirchen (2007 bis 2014) zwei Dirigenten aus den Kreis Euskirchen.

Zuletzt gaben die Heeresmusiker 2013 bei den Monschau-Festspielen unter der Leitung von Robert Kuckertz ein furioses Konzert für den Kaller Förderkreis. Noch heute hat das Heeresmusikkorps Stücke im Programm, die von Kuckertz bearbeitet wurden. In Bad Münstereifel werden die Heeresmusiker zum Schluss das Stück „The Race“ zu Gehör bringen, das die Handschrift des Euskirchener Oberstleutnant a. D. trägt.

In Bad Münstereifel werden die Konzertbesucher ein Ensemble der Spitzenklasse erleben, das unter anderem Evergreens aus Marsch-, Volks- und Filmmusik präsentiert. Titel wie „Die schwarzen Jäger“ und „Waidmannsheil“, oder „Wilhelm Tell“ und „Man in the ice“ zeugen vom breiten Spektrum des Repertoires. Auch Stücke wie „Der Jäger aus Kurpfalz“, „El Toro Loco“ oder „Pirates of the Caribbean“ werden zu hören sein.

Dirigiert wird das 60-köpfige Ensemble von Frau Oberstleutnant Alexandra Schütz-Knospe, die im Juli 2014 die Stabführung des Musikkorps übernahm und  die bisher einzige Leiterin eines Musikkorps der Bundeswehr ist.

Zu den Aufgaben des Musikkorps gehören Konzerte in der Öffentlichkeit, Einsätze im Rahmen von Gelöbnissen, Kommandoübergaben und Staatsempfängen, ebenso Aufführungen des Großen Zapfenstreiches, sowie Auftritte im In- und Ausland im Rahmen von internationalen Musikfestivals. Hier war das Musikkorps Koblenz in der Vergangenheit schon in den Niederlanden, Frankreich, Italien, Griechenland, Portugal, Russland, USA, Kanada und Schottland zu hören.

„Ich freue mich auf den Abend und hoffe auf eine volle Halle für den guten Zweck“ sagte Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian bei der Vorstelllung des Konzertprogramms. Sorgen um ein volles Haus mit 850 Besuchern macht sich Willi Greuel von der Hilfsgruppe nicht. Bisher seien alle Konzerte ausverkauft gewesen. Greuel: „Wir werden in Bad Münstereifel wieder neue Freunde und Unterstützer gewinnen“.

Mit solchen hochkarätigen Veranstaltungen wolle die Hilfsgruppe sich auch bei der Eifeler Bevölkerung bedanken, de der Hilfsgruppe in 25 Jahren rund 6,5 Millionen Euro Spendengelder anvertraut habe. Allerdings sei man auch auf Einnahmen aus solchen Benefiz-Veranstaltungen angewiesen, weil die Hilfsgruppe für zugesagte Langzeit-Projekte und kontinuierliche Hilfeleistungen jährliche feste Verpflichtungen von rund 290.00 Euro habe, so Willi Greuel.

Der Kartenvorverkauf für das Konzert beginnt am Montag, 26. Februar. Vorverkaufsstellen sind Bücher Mütters in Bad Münstereifel, SVE  in Euskirchen, Rewe-Center in Zülpich,  Bücher Schwinning in Mechernich, Rewe-Center in Kall, Bücher Wachtel in Gemünd, Postfiliale in Schleiden,

Cafe Milz in Marmagen, Lotto-Toto Winter in Kommern sowie Ticket Regional und im Internet unter karten.hilfsgruppe-eifel.de.

Für Hin- und Rückfahrt zum Konzert bietet die Firma Schäfer in Mechernich auf drei Linien einen Bus-Shuttle-Service an. Ab Zülpich werden die Orte Frauenberg, Euskirchen, Euenheim, Wißkirchen, Kommern, Mechernich und Holzheim angefahren. Ab Hellenthal hält der Bus in Blumenthal, Schleiden, Olef, Gemünd und Kall. Ab Nettersheim sind Zusteige-Möglichkeiten in Marmagen, Blankenheimerdorf, Blankenheim, Tondorf, Engelgau und Zingsheim.

Das, so Willi Greuel, koste pro Person und Fahrt nur drei Euro.  An den Vorverkaufsstellen könnten sich Interessenten für die Nutzung des Shuttle-Service anmelden, damit das Busunternehmen einen Überblick über de Anzahl der Passagiere hat. Die Rückfahrt ab Münstereifel erfolge gegen 22.30 Uhr.

Beginn des Konzertes am 25. April ist um 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro und an der Abendkasse 23 Euro. Eine Abendkasse werde es aber vermutlich nicht mehr geben, weil er mit einem vollen Haus und einem frühzeitigen Ausverkauf der Karten rechne, so Willi Greuel.                                                                 Reiner Züll