Geldsegen zum Weihnachtsfest

Die Firma „MüFra“ aus Breitenden unterstützte die Hilfsgruppe Eifel zumJahreswechseel mit 5000 Euro – Der Kita-Träger „Profinos“, der 550 Mitarbeitern in 39 Einrichtungen bescchäftigt, spendete 500 Euro – Thomas Pick: „Jedes Lachen ist ein Geschenk“- Zur Finanazierung der Typisierungsaktion am 22. Dezember kommen diese Spenden gerade zur rechten Zeit

 ***************

Mechernich/Kall – Bei der Hilfsgruppe Eifel freut man sich vor dem Weihnachtsfest über viele Spendeneingänge von Firmen, Organisationen und Privatpersonen. Gleich 5000 Euro überreichte das Unternehmen MüFra Werkzeugmaschinen aus Breitenbenden, das die Hilfsgruppe schon seit vielen Jahren unterstützt,  jüngst an deren Vorsitzenden Willi Greuel (Bild rechts). „Wir bewundern die ehrenamtliche Tätigkeit und finden: Viele jammern wegen Kleinigkeiten, aber wenn es uns gut geht, müssen wir auch etwas abgeben“, sagte Geschäftsführer und Firmengründer Rudolf Franosch. „Es gibt viel Leid, deshalb muss man auch etwas zurückgeben“, fand auch sein Kompagnon Christian Bogacz. Seit dem 1. Januar 1997 gibt es MüFra, erster Firmensitz war Kommern. Das Unternehmen vertreibt in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland Werkzeugmaschinen des japanischen Unternehmens Mazak. Die Firma hat die Hilfsgruppe Eifel schon mehrere Male mit großzügigen Spenden unterstützt.

Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel bedankte sich und erläuterte auch den Zweck, den der üppige Betrag unterstützt. „Derzeit fließt jede Spende in die Typisierungsaktion für einen an Leukämie erkrankten Familienvater aus Bad Münstereifel am 22. Dezember im Gymnasium Am Turmhof in Mechernich“, erzählt Greuel. Die Aktion sei ein Riesenaufwand, mit rund 140 Helfern sei die Hilfsgruppe gemeinsam mit der DKMS im Einsatz.

Eine weitere Spende in Höhe von 500 Euro bekam die Hilfsgruppe  von der „gemeinnützigen profinos GmbH“. Als Träger von katholischen Kindertageseinrichtungen in der Region Eifel-Düren-Jülich beschäftigt die „profinos“ rund 550 Mitarbeiter. Mehr als 2000 Kinder werden in 39 Einrichtungen betreut.

Da die profinos auch in diesem Jahr sowohl auf Weihnachtspost sowie auf Weihnachtspräsente für die Einrichtungsleitungen verzichtete, war es der Wunsch der Kita-Leitungen, dieses Geld für einen guten Zweck zu spenden. Die Hilfsgruppe Eifel,  die seit mehr als 20 Jahren an Tumor und Leukämie erkrankte Kinder unterstützt, solle mit der Spende bedacht werden.

Thomas Pick, Geschäftsführer der „profinos“ GmbH begrüßte den Wunsch sehr und überreichte einen Scheck in Höhe von 500 Euro höchstpersönlich an Thomas und Kerstin Tampier (Bild links) von der Hilfsgruppe Eifel. „Die Spende hilft über die Feiertage besonders einigen Familien Freude zu bereiten, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, den jedes Lachen ist ein Geschenk“, so Thomas Pick. (rz/pp)