Zünftige Gaudi beim Oktoberfest

Der Lorbacher Fanclub will am 11. Oktober die Spendensumme von 100.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel voll machen – Die Volksmusiker der „Schmalzler“ und Entertainer Julian Heldt werden das Festzelt auf der „Thres-Wies’n“ in ein Tollhaus verwandeln – Der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick ist zum elften Mal Schirmherr der Benefiz-Veranstaltung 

********************************************

"Die Schalzler" aus dem Bayerischen Wald werden beim elften Oktoberfest ihres Lorrbacher Fanclubs am 11. Oktober wieder ein Feuerwerk der guten Laune abbrennen. Foto: Reiner Züll

„Die Schalzler“ aus dem Bayerischen Wald werden beim elften Oktoberfest ihres Lorrbacher Fanclubs am 11. Oktober wieder ein Feuerwerk der guten Laune abbrennen. Foto: Reiner Züll

Lorbach –  Fans des Lorbacher Oktoberfestes mit den “Schmalzlern” aus dem Bayerischhen Wald können schon mal ihre Lederhosen oder ihre Dirndlkleider parat legen. Am Freitag, 11. Oktober, startet im großen beheizten Festzelt auf der Lorbacher “Thres-Wies’n” das nunmehr elfte Oktoberfest des Schmalzler-Fanclubs zugunsten der Hilfsgruppe Eifel. Und auch zum elften Mal ist der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick Schirmherr der bayerischen Gaudi. Der Kartenvorverkauf für die Lorbacher Kultveranstaltung hat jetzt begonnen.

Schirmherr Dr. Hans Peter Schick mit den Festorganisatoren Manni Kreuser (rechts) und Hermann Josef Koch (links). Foto: Reiner Züll

Mit den Organisatoren Manni Kreuser und Hermann Josef Koch vom Schmalzler-Fanclub hofft Bürgermeister Dr. Schick darauf, dass beim elften Oktoberfest ein stattlicher Erlös erzielt und die Gesamt-Spendensumme von 100.00 Euro für die Hilfsgruppe erreicht wird. Bei den bisher zehn Festen mit der „Musi aus dem Bayernwald“ sind immerhin schon über 90.000 Euro Spendengelder zusammen gekommen.

Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick ist zum elften Mal Schirmherr des Lorbacher Oktoberfestes. Er ist ein Meister des Fassanstichs. Foto: Reiner Züll

Bürgermeister Dr. Hans Peter Schick ist zum elften Mal Schirmherr des Lorbacher Oktoberfestes. Er ist ein Meister des Fassanstichs. Foto: Reiner Züll

Das elfte Oktoberfest beginnt um 19 Uhr mit dem traditionellen Festzug durch den Ort, an dem auch die Junggesellenvereine aus Lorbach und Bergheim teilnehmen. Zum elften Mal mit dabei sind auch die Böllerschützen aus Nettersheim, die das Fest in der Ortsmitte mit lautstarken Böllerschlägen eröffnen.

Danach wird der Bürgermeister und Schirmherr Dr. Hans-Peter Schick im Festzelt zum Fassanstich schreiten. Bisher hat der Bürgermeister nie mehr als zwei Hammer-Schläge gebraucht um dem „Zappes“ im Wiesn-Bierfass zu versenken und um anschließend die Botschaft „Ozapft ist“ auszurufen.

Bringen die Damen beim Lorbacher Oktoberfest auf Schwung: Schmalzler Frontmann Max Fenzl (rechts) und der Entertainer Julian Heldt. Foto: Reiner Züll

Bringen die Damen beim Lorbacher Oktoberfest auf Schwung: Schmalzler Frontmann Max Fenzl (rechts) und der Entertainer Julian Heldt. Foto: Reiner Züll

Die Nettersheimer Böllerschützen waren bei allen Oktoberfesten in Lorbach mit von der Partie. Mit ihren Böllern läuten sie auch das elfte Oktoberfest ein. Foto: Reiner Züll

Die Nettersheimer Böllerschützen waren bei allen Oktoberfesten in Lorbach mit von der Partie. Mit ihren Böllern läuten sie auch das elfte Oktoberfest ein. Foto: Reiner Züll

Dem Bürgermeister ist es auch vorbehalten, das erste Fass als Freibier zu kredenzen, wobei ihm wieder Manni Kreuser und Hermann Josef Koch assistieren. Zum Fest gibt es echtes Oktoberfestbier aus Bayern. Und auch die bayerische Küche ist für den Großeinsatz im Festzelt gerüstet: Für das leibliche Wohl der Gäste sorgt Fanclub Mitglied Hubert Koch mit Brezeln, knusprigen Haxen mit Kraut und bayerischer Weißwurst.

Entertainer Julian Heldt sorgt in Lorbach mit seinen Partykrachern für Stimmung. Foto: Reiner Züll

Entertainer Julian Heldt sorgt in Lorbach mit seinen Partykrachern für Stimmung. Foto: Reiner Züll

Ab 20 Uhr erobern dann die Volksmusiker der Schmalzler die Festzeltbühne mit ihrem Schlachtruf „Die Gläser hoch“ um danach mit ihrer bayerischen bis weit nach Mitternacht für Stimmung zu sorgen. Unterstützt werden die Schmalzler zum nunmehr fünften Mal von dem Sötenicher Entertainer Julian Heldt, der den kölschen Stimmungs-Part übernehmen und mit seinen Partykrachern das Zelt zum Beben bringen wird.

Gab es im vergangenen Jahr noch Probleme mit der Stromversorgung, so brauchen sich Hilfsgruppe und Schmalzler-Fanclub diesmal keine Sorgen machen. Die Energie Nordeifel (ene) hat in Lorbach eine Verstärkungsmaßnahme in Form eines Transformator-Austausches vorgenommen, so dass für das Fest Energie in ausreichender Menge vorhanden sein wird.

Der Kartenvorverkauf für de elfte Oktoberfest-Auflage hat bereits begonnen. Karten zum Preis von 12 Euro gibt es ab sofort bei Evi Reitz in der Gaststätte „Zum müden Wolf“ in Lorbach, bei Bücher Schwinning in Mechernich und im Rewe-Center in Kall. An der Abendkasse kosten die Tickets 15 Euro. Erfahrungsgemäß ist die Veranstaltung jedoch so rasch ausverkauft, dass es keine Abendkasse mehr gibt.

Die Reservierungen von Sitzplätzen sind nur telefonisch möglich. Ansprechpartner sind Hermann Josef Koch (Tel. 024 84/91 90 46 oder 0174/403 10 10) und Manfred Kreuser unter der Rufnummer 02484/2247. (Reiner Züll)

In der Gaststätte „Zum müden Wolf“ in Lorbach stellten die Akteure des Schmalzler-Fanclubs das Programm des elften Oktoberfestes vor. Das findet am Freitag, 11. Oktober, im Festzelt auf der Thres-Wies’n statt. Foto: Reiner Züll