Ein Ritterschlag für die Hilfsgruppe

Vogelsanger Doppelkonzerte der Bundeswehr-Bigband sind weltweit einzigartig – Das Ensemble gastiert am 19. und 20. Dezember im Kulturkino Vogelsang – Im Besucherzentrum (Bild oben) das Programm vorgestellt – Die fast 70 Jahre alte Rocklegende Klaus Lage ist an beiden Tagen dabei – Der Kartenvorverkauf für das „Konzertereignis des Jahres“ hat begonnen

*****************************************************************

Vorstellung des Doppelkonzertes der Bigband der Bundeswehr, die am 19. und 20. Dezember mit dem Altrocker Klaus Lage für die Hilfsgruppe konzertiert. Foto: Reiner Züll

Vorstellung des Doppelkonzertes der Bigband der Bundeswehr, die am 19. und 20. Dezember mit dem Altrocker Klaus Lage für die Hilfsgruppe konzertiert. Foto: Reiner Züll

Kall/Vogelsang – Es ist nicht nur für die Hilfsgruppe Eifel das Konzertereignis des Jahres, sondern auch für die Musiker der Bundeswehr-Bigband. Zum zweiten Mal gastiert das Bundeswehr-Ensemble wenige Tage vor Weihnachten mit einem Doppel-Konzert zugunsten der Hilfsgruppe Eifel im Kulturkino in Vogelsang. Die Konzerte finden statt am Donnerstag, 19., und am Freitag, 20. Dezember.

Die Bigband wird an diesen beiden Tagen von der Rocklegende Klaus Lage begleitet, der jeweils eine Stunde des Konzertes gestaltet. Der Kartenvorverkauf für die Doppelveranstaltung, die unter der Schirmherrschaft von Landrat Günter Rosenke steht, hat am Dienstag, 1. Oktober, begonnen.

Der Tourmanager der Bundeswehr-Bigband, Hauptmann Johannes M. Langendorf, freut sich wieder auf die verlässliche Zusammenarbeit mit der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Der Tourmanager der Bundeswehr-Bigband, Hauptmann Johannes M. Langendorf, freut sich wieder auf die verlässliche Zusammenarbeit mit der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Im Forum von Vogelsang stellten der Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi Greuel und der Tourmanager der Bundeswehr-Bigband, Hauptmann Johannes M. Langendorf, im Beisein von Vize-Landrat Markus Ramers und Vogelsang ip-Geschäftsführer Albert Moritz das Programm des Konzertes vor. Dabei waren sich alle Beteiligten einig, das beide Konzerte im Kulturkino schnell ausverkauft sein werden.

Er sei froh, dass jetzt in diesem früheren Hörsaal für eine „bestimmte Elite“ den Menschen Freude bereitet werde, sagte Geschäftsführer Albert Moritz mit Hinweis auf die dunkle Vergangenheit der Vogelsang-Kaderschmiede. „Und noch besser ist, wenn dabei auch noch etwas Gutes für die Hilfsgruppe herauskommt.

Hauptmann Johannes M. Langendorf schenkte Willi Greuel eine aktuelle Bigband-CD und ein Kochbuch mit Rezepten der Bundeswehr-Musiker. Foto: Reiner Züll

Hauptmann Johannes M. Langendorf schenkte Willi Greuel eine aktuelle Bigband-CD und ein Kochbuch mit Rezepten der Bundeswehr-Musiker. Foto: Reiner Züll

Das Kompliment von Hauptmann Johannes M. Langendorf, dass die Hilfsgruppe Eifel weltweit die einzige Organisation sei, für die die Bigband ein Doppelkonzert gebe, kam für die Kaller Kinderkrebshilfe einem Ritterschlag gleich. Die Bigband wisse, dass bei der Hilfsgruppe die Organisation klappe, und auch der soziale Zweck gegeben sei. Hauptmann Langendorf: „Es ist ein wunderbarer Zweck, der voll ins Schwarze trifft und der persönlich berührt“. Gerade Kinder brauchten den Schutz der Gesellschaft. Die Hilfsgruppe sei ein außergewöhnlich guter Gastgeber, dem zu gönnen sei, dass durch die beiden Konzerte viel Geld zusammenkomme.

Das Doppelkonzert in Vogelsang sei auch für die Bigband der Höhepunkt des Jahres, so der Tourmanager. Man sei in den letzten Monaten mehrmals mit Klaus Lage unterwegs gewesen. So auch beim Bürgerfest des Bundespräsidenten in Berlin. Altrocker Lage habe den Wunsch gehabt, seine  rockige Musik im Bigband-Sound zu präsentieren und dieses Projekt mit der Bigband realisiert. In Vogelsang werde Klaus Lage eine Stunde lang seine Musik präsentieren – allerdings ohne Weihnachtslieder.

Die Bigband werde in ihrem Part ausschließlich eigene Stücke spielen und das Publikum natürlich auch mit einigen Weihnachtsliedern erfreuen, versicherte Hauptmann Langendorf.

Für den Schirmherrn Günter Rosenke überbrachte dessen Stellvertreter Markus Ramers die Grüße. Der Landrat habe dieses Amt wieder gern übernommen, denn er schätze die Arbeit der Hilfsgruppe und der Bundeswehr-Bigband. Beide verfolgten caritative Zwecke. Das Kulturkino Vogelsang mit seiner hervorragenden Akustik verspreche zwei tolle Konzerte an historischer Stätte, so Markus Ramers.

Stellten das Programm der beiden Konzerte Im Forum des Besucherzentrums Vogelsang vor. Von links: Vogelsang-ip-Geschäftsführer Albert Moritz, Vize-Landrat Markus Ramers, Tourmanager Hauptmann Johannes M. Langendorf sowie Claudia Esch, Paul Schneider und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Stellten das Programm der beiden Konzerte Im Forum des Besucherzentrums Vogelsang vor. Von links: Vogelsang-ip-Geschäftsführer Albert Moritz, Vize-Landrat Markus Ramers, Tourmanager Hauptmann Johannes M. Langendorf sowie Claudia Esch, Paul Schneider und Willi Greuel von der Hilfsgruppe Eifel. Foto: Reiner Züll

Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel dankte den Hauptsponsoren sowie Vogelsang-ip-Geschäftsführer Albert Moritz dafür, dass die Hilfsgruppe wieder zwei Konzerte im Kulturkino veranstalten könne. Froh sei er auch, an beiden Abenden den Altrocker Klaus Lage im Programm zu haben.

Der Erlös des Doppelkonzertes werde für die Inneneinrichtung des neuen Elternhauses der Bonner Kinderklinik  am Venusberg verwendet, in dem die Eltern während der Krebsbehandlung ihrer Kinder wohnen können. Es sei wichtig, dass die Eltern während dieser schweren Zeit in der Nähe ihrer Kinder seien. Zunächst seien 100.000 Euro für die Inneneinrichtung vorgesehen, die bei einem großen Kaller Möbelhaus beschafft werde.

Für die tolle Zusammenarbeit seit mehreren Jahren überreichte Tourmanager Johannes M. Langendorf eine neue CD der Bigband sowie ein Kochbuch mit dem Titel „Cookin‘ – All Over The World“, an Willi Greuel, in dem alle Musiker Rezepte ihrer Lieblingsgerichte verewigt haben. In zwei Jahren, so Langendorf, feiere die Bigband ihren 50. Geburtstag, für den schon jetzt besondere Konzerte in Planung seien.

Freuten sich bei der Pressekonfereznz auf die Konzerte der Bundeswehr-Bigband mit Klaus Lage in Vogelsang. Von links: Vize-Landrat Markus Ramers, IP-Pressesprecher Alexander Barth und IP-Geschäftsführer Albert Moritz. Foto: Reiner Zül

Freuten sich bei der Pressekonfereznz auf die Konzerte der Bundeswehr-Bigband mit Klaus Lage in Vogelsang. Von links: Vize-Landrat Markus Ramers, IP-Pressesprecher Alexander Barth und IP-Geschäftsführer Albert Moritz. Foto: Reiner Züll

Diese Ankündige nutzte Hilfsgruppen-Vorsitzender Willi zu einem „Wink mit dem Zaunpfahl“. Es wäre doch schön, wenn die Bigband zum Jubiläum im Jahr 2021 wieder für die Hilfsgruppe konzertiere. Mit Greuels Wunsch hatte Hauptmann Langendorf natürlich gerechnet. „Natürlich reden wir dann auch wieder mit der Hilfsgruppe“, versicherte Langendorf und ließ damit auf einen weiteren Konzert-Höhepunkt in zwei Jahren im Kulturkino Vogelsang hoffen.

Karten im Vorverkauf gibt es zum Preis von 28 Euro bei Bücher Schwinning in Mechernich, bei Lotto-Toto Thelen im Rewe-Center in Kommern, bei der SVE und im Wochenspiegelbüro in Euskirchen, in Euskirchen, im Rewe-Center in Kall, in der Bäckerei Milz in Marmagen, in der Buchhandlung Wachtel in Gemünd, in der Postagentur Herr in Schleiden, bei Foto Hanf in Hellenthal, im Forum des Besucherzentrum in Vogelsang und im Internet.

Karten an der Abendkasse kosten (wenn noch vorhanden) 33 Euro. An beiden Tagen wird ein Bus-Shuttle-Dienst aus Richtung Euskirchen sowie aus Richtung Blankenheim angeboten. Die Anmeldungen zum Bustransfer nehmen die Vorverkaufsstellen entgegen.                                      (Reiner Züll)

www.Karten.Hilfsgruppe-eifel.de

Immer schön lächeln: Vor der Kulisse des Urftsees stellten die Protagonisten der Pressekonferenz den Journalisten das Konzertproogramm vor. Foto: Reiner Züll

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die Big Band der Bundeswehr featuring Klaus Lage

Als fast 70-jährige Rocklegende verbrachte Klaus Lage nahezu sein gesamtes Leben auf der Bühne, schrieb etliche Hits und war damit erfolgreich wie kaum ein anderer deutschsprachiger Künstler. Jetzt hat er sich einen langgehegten Traum erfüllt.

Im Dezember gastiert Kaus Lage mit der Bundeswehr-Bigband in Vogelsang. Foto: Wolfgang Hoffmann

Mit seinem „Big Band Projekt“ geht er neue musikalische Wege und präsentiert seinen Zuhörern einen bisher unbekannten Klaus Lage und damit völlig neue Klangerlebnisse. Energiegeladen und mit unglaublicher Leidenschaft präsentiert er seine persönlichsten Songs im Big Band Sound. Dabei hat der rockige Rhythmus dem vorwärtstreibenden Swing Platz gemacht und die fetten Bläsersätze lassen Songs wie „Faust auf Faust“ und „1000 und eine Nacht (Zoom!)“ erscheinen, als wären sie geradewegs in der Zeit Glenn Millers entstanden.

Die Zusammenarbeit mit der Big Band der Bundeswehr ist dabei sicher kein Zufall und eine ausgezeichnete Wahl. So erlebt man mit diesem Show- und Unterhaltungsorchester nicht nur erstklassige Solisten, musikalisch-technische Perfektion und überschäumende Spielfreude sondern gleichzeitig eine multimediale Darbietung, die es in Europa so kein zweites Mal gibt.

Klaus Lage hingegen befindet sich durch die Umsetzung seines musikalischen Wunschtraumes mit vielen anderen großen und internationalen Künstlern in bester Gesellschaft. Gleichzeitig zeigt er seine musikalische Vielfältigkeit und Stilsicherheit und untermauert die Erkenntnis, dass Swingmusik und Big Band Sound unsterblich sind.